Workshops – Die Kunst der japanischen Holzverbindung & Kreativ Workshop: Upcycling Holz

Die Kunst der japanischen Holzverbindung

Der  Workshop „Die Kunst der japanischen Holzverbindung“ wird über die Berliner Volkhochschule City West durchgeführt und findet in der Werkstatt der Volkhochschule in Berlin – Wilmersdorf statt. Der Kurs vermittelt eine Einführung in die japanische Holzbearbeitung und sie erlernen den Umgang mit Japansäge und Beitel. Ziel des Kurses ist es ein kleines, dekoratives Möbelobjekt zu bauen, dass aus wenigen zu verbindenen Massivholzteilen besteht. Das Möbel hält nur durch die Holzverbindungen und ist ohne Leim konstruiert. Es kann gewählt werden zwischen Hocker, Bank oder Tischchen aus dem typisch asiatischen Holz der Paulownia.

Workschop japanische Holzverbindungen

Die Kunst der japanischen Holzverbindung 2

Holzverarbeitung hat in Japan eine lange Tradition, in der Technik und Ästhetik sich verbinden. Die japanischen Scheiner und Zimmerer kennen rund 400 Holzverbindungen, raffiniert und verfeinert in ihrer Art.

In diesem Aufbaukurs für Fortgeschrittene und Geübte erlernen sie eine Auswahl davon. Dekorative Holzverbindungen, einfach und schlicht in ihrer Art, lassen das gefügte Holz zu Objekten werden.

Das Üben von japanischen Holzverbindungen bedeutet vor allem die Japansäge beherrschen zu lernen. Sie arbeitet auf Zug und wird zum Körper hinbewegt. Weniger Kraft kommt zum Einsatz, sondern Konzentration, Gefühl und Gespür. Das birgt die Möglichkeit für Einklang zwischen Körper und Geist, mit der Zielsetzung Ruhe, Gleichmut und Entschleunigung entstehen zu lassen.

 

Kreativ Workshop: Upcycling Holz

Der Kreativ Workshop: Upcycling Holz wird über die Volkshochschule Pankow durchgeführt und findet in meiner Werkstatt auf dem Gelände der BLO – Ateliers in Berlin – Lichtenberg statt. Das Thema Upcycling / Recycling von Altholz und die japanische Feuertechnik Yakisugi stehen zentral in diesem Kurs. Sie lernen verschiedene Basistechniken der Holzbearbeitung  und den Umgang mit dem Brenner beim Flammen des Holzes kennen. Ziel des Workshops ist es aus einem alten Brett oder Fussbodendiele eine Bank zu bauen. Durch die jap. Feuertechnik werden selbst abgenutzte Bretter zu einem neuen Material veredelt. In dem Kurs steht der kreative Schaffensprozess im Vordergrund und jede Bank wird zu einem Unikat.

 

Jörg Reinhard ist Diplom Sozialpädagoge und Anleiter von Kreativen Schreibgruppen.

Er hat am Hout- en Meubileringscollege in Amsterdam/Niederlande Möbeldesign/-bau studiert und arbeitet seit 25 Jahren als selbstständiger Ebenist (Kunsttischler) und Designer  im Bereich exklusiver Möbelbau und Restauration.

Alle Kurse werden über die Volkshochschule Berlin angeboten. Informationen zu den aktuellen Kursen, sowie die Preise, entnehmen sie bitte deren Website mit dem entsprechenden Kurstitel. Möchten sie mehr wissen? Bitte nehmen sie Kontakt auf.

kinoka showroom
laden - galerie tansu
Dunckerstr. 7, 10437 Berlin

Fon: +49 (0)30 / 221 968 04
Mobil: +49 (0)160 / 922 294 60

E-Mail